GreenIT BB Logo GreenIT BB RZ-Benchmarking

Unterstützer

Europaweit vernetzte Energiesysteme führen dazu, dass aus einem "normalen Stromausfall" schnell ein europaweiter und mehrtägiger Blackout entstehen kann. Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Projekt "Energie- und Kraftstoffversorgung von Tankstellen und Notstromaggregaten bei Stromausfall (TankNotStrom)" konnte im Feldtest bei der Charitè Berlin und der Berliner Feuerwehr erfolgreich erprobt und abgeschlossen werden.

Die Funktionsweise: Die mit Sensor-Kommunikationseinheiten ausgestatteten Notstromaggregate melden ihren Füllstand über ein eigenes Datenfunknetz an das TankNotStrom-System, welches das voraussichtliche ende des Kraftstoffvorrats berechnet. Auch notstromversorgte mobile Netzersatzanlagen der Einsatzkräfte oder anderer kritischer Infrastrukturen melden ihren Standort undfüllstand automatisch an die TankNotStrom-Zentrale. Diese unterstützt bei der Koordination der Verteilung der verfügbaren Kraftstoffe.

Mobile Notstromaggregate an einspeisefähigen Tankstellen ermöglichen die Betankung der Einsatzfahrzeuge. Die Leitstellen bzw. die Einsatzstäbe werden über Versorgungsengpässe bei den Tankstellen informiert, die daraufhin ihre Einsatzkräfte und Einsatzfahrzeuge auf Ausweichmöglichkeiten hinweisen. Dank des autarken IT-gestützten Notfall-Kraftstoffmanagements kann der Betrieb der an das System angeschlossenen Notstromaggregate sowie die Kraftstoffversorgung der Einsatzkräfte zuverlässig bis zur Widerherstellung der allgemeinen Stromversorgung sichergestellt werden.

Weitere Informationen unter www.komre.de

 



TICKER: 126 Rechenzentren
mit 85.049 Servern
RZ Benchmarking

GreenIT-BB wird u. a. aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (Bundes- und Landesmittel) kofinanziert.